Kultschweine begeisterten die Erstklässler an der Heubacher Schillerschule

„Und Piggeldy ging mit Frederick nach Hause“: Dieser bekannte Satz der beiden beliebten „Kultschweine“ hallte mehrmals durch die Turnhalle der Heubacher Schillerschule, die an diesem Nachmittag mit großer Begeisterung von den Erstklässlern aufgesucht wurde.  Das hatte natürlich mit der Beliebtheit der beiden Schweinegeschwister zu tun, die mit ihren lustigen Geschichten Groß und Klein seit den 70er Jahren begeistern. Das Figurentheater „Fex“ gastierte auf Initiative und mit finanzieller Unterstützung der Grundschul-SMV an der Heubacher Schillerschule. Bauer Fiete wollte ursprünglich Tierforscher werden und so haben es seine Tiere gut mit ihm. Die beiden rosaroten Schweinchen, Frederick, der Ältere und Größere und Piggeldy, das kleinere Schweinchen liefern sich so manchen brüderlichen Schlagabtausch. Der geduldige Frederick sieht sich Fragen gegenüber, die der vorwitzige und lebhafte Piggeldy stellt. Die Kinder sind schnell eins mit der Bühnendarstellung und ihren Protagonisten. Freudestrahlend und lachend folgen die Zuschauer den Abenteuern der beiden Schweinchen. Am Ende der Vorstellung verabschieden sich Piggeldy und Frederick auf dem Schoß von Schauspieler Martin Fuchs und werden mit großem Applaus von den Erstklässlern verabschiedet.