START AKTUELLES UNSERE SCHULE SCHULLEBEN SERVICE IMPRESSUM Archiv
Gemeinsam
sind
wir
stark
Erklärfilm des Kultusministerium zur Gemeinschaftsschule
Gemeinsam länger lernen  - in der Gemeinschafts- schule ist das möglich, denn wir bieten für alle Schülerinnen und Schüler geeignete Lernmöglichkeiten und fördern die Schülerinnen und Schüler individuell. Der Besuch der Gemeinschaftsschule ermöglicht alle Abschlüssse. Erst nach Klasse 8 wird entschieden, ob ein Kind den Hauptschul- abschluss oder den Realschulabschluss ablegen möchte oder das Abitur anstrebt. Wichtig ist auch, dass die Schüler jederzeit wissen, was sie lernen und zu welchem Zweck sie diese Aufgaben bearbeiten. Begriffe wie Kompetenzraster, Lernwegeliste, Coaching hört man in dem Zu- sammenhang immer wieder. Was dies bedeutet, können Sie hier nachlesen. zur Seite GMS)
(Unser Leitgedanke)
         

Anschrift:   Adlerstraße 53, 73540 Heubach, Tel. 07173 180821, Fax 07173 180838

Schillerschule GMS Adlerstraße 53 73540 Heubach Tel. 07173 180821 Fax 07173 180838
Tolle Abschlüsse an der SchillerGemeinschaftsschule Corona konnte uns nicht stoppen!“ So lautete das diesjährige selbstgewählte Motto der Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler der Schillerschule Gemeinschaftsschule. Und sie soll- ten Recht behalten: Alle 42 Prüflinge legten die Hauptschul- bzw. Realschul- abschlussprüfung mit Erfolg ab. Denn es gab bei der Realschulabschluss- prüfung einen Preis (Durchschnitt 1,5) und 4 Belobungen. Tolle Leistungen gab es auch bei der Hauptschulabschlussprüfung. Hier konnten 3 Preise (bester Schnitt 1,3) und 7 Belobungen vergeben werden. Das eigentlich Credo der GMS Heubach „andere Wege – gleiches Ziel“ war laut Schulleiter Alfred Bader in diesem Jahr in vielerlei Hinsicht erfüllt: „Nicht nur das Lernen auf verschiedenen Niveaustufen, sondern auch die Situation aufgrund der Corona-Pandemie sind in diesem Ab- schlussjahr als anderer Weg zu sehen.“ Diese Herausforderung konnte aber un- sere Schülerinnen und Schüler nicht auf- halten, das Ziel weiter zu verfolgen, den Haupt- bzw. den Realschulabschluss erfolgreich zu meistern.
UNSERE HOMEPAGE wird gerade neu erstellt, daher stehen derzeit nicht alle Seiten zur Verfügung!
Unterricht nach den Pfingstferien Sehr geehrte Eltern, hoffentlich haben Sie und Ihre Kinder die Ferien gut verbracht und sind gesund geblieben. wie geplant sind nach den Ferien im Grundschulbereich wieder alle Schülerinnen und Schüler komplett im Präsenzunterricht. Allerdings gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung weiterhin. Außerdem besteht die Testprflich weiter. Im Sekundarbereich wird es zwei Wochen Wechselunterricht nach Stundenplan geben (wöchentlicher Wechsel), dann werden die Klassen wieder komplett im Präsenzunterricht nach Stundenplan unterrichtet. Auch hier gilt weiterhin Test- und Maskenpflicht. Mit freundlichen Grüßen A. Bader
Lerne unsere Gemeinschaftsschule Sek1 kennen
Hier gehts zum Film
Spende für neue Wackelbank „Es ist mir eine Herzensangelegenheit das Anliegen, der Schillerschüler zur Neuan- schaffung einer Wackelbank für den Pausenhof zu unterstützen“. Unter diesem Credo überreichte Matthias Hillenbrand, Vorstand der Raiffeisenbank-Rosenstein,  einen Scheck in Höhe von 500,-- Euro an die Sprecherinnen der Grundschul-SMV Lara Blank und Wiktoria Nurek. Die Neuanschaffung der Wackelbank ist der Tradition an der Heubacher Schillerschule geschuldet, die Schülerschaft alljährlich nach Lob, Kritik und Anregungen zu befragen. Heraus kam dabei der Wunsch nach attraktiveren Spielmöglichkeiten auf dem Pausen- hof. Rektor Alfred Bader und Schulsozialarbeiter Andreas Dionyssiotis ließen es sich nicht nehmen, bei dem freudigen Ereignis dabei zu sein. 
EnBW-EnergieBOX für Schillerschule Heubach In der Schillerschule in Heubach war die Freude riesengroß. Sie hat bei der Verlosung der EnBW Energie Baden-Württemberg eine von 25 EnergieBOXen gewonnen. Davon überzeugten sich der stellvertretende Bürgermeister Gerhard Kuhn und Lorenz Eitzenhöfer, Kommunalmanager bei der EnBW ODR, persönlich. Sie waren dabei, als die Kiste voll mit interessanten Materialien und Experimenten bei Rektor Alfred Bader und Iris Klonau ankam. Gerhard Kuhn zeigte sich beeindruckt: „Diese EnergieBOXen sind ein tolles Angebot der EnBW. Ich freue mich für unsere Kinder. Hier bekommen sie eine gute Chance, sich spiel- erisch an das so wichtige Thema Energie heranzutasten“. Das sehen Alfred Bader und seine Kollegin Iris Klonau genauso: „Wir können jede Unterstützung gut gebrauchen, wenn es darum geht, die Kinder für das eher schwierige Gebiet Natur- wissenschaft und Technik zu begeistern.“ „Als Energieunternehmen in Baden-Württemberg haben wir großes Interesse, das Ener- giebewusstsein der Kleinsten zu schulen. Dabei steht das spielerische Lernen im Vordergrund. Ziel ist es, dass die Kinder bereits früh naturwissenschaftliche Zusammenhänge begreifen und ein Bewusstsein für das Phänomen Energie bekommen“, so Kommunalmanager Lorenz Eitzenhöfer. Die EnBW-EnergieBox enthält 22 spannende Versuche und die dafür benötigten Materi- alien. Junge Entdecker ab fünf Jahren können unter Anleitung in Partner- oder Gruppen- arbeit experimentieren. Die Versuche knüpfen an die Erlebniswelt der Kinder an und ber- eiten das Thema Energie kindgerecht auf. Pro Kalenderjahr verlost die EnBW viermal 25 EnBW-EnergieBOXen für Kindertages- stätten und Grundschul- einrichtungen in Baden- Württemberg. Alle Einrich- tungen, die bei der ersten Ziehung keinen Zuschlag erhalten haben, sind auto- matisch bei den weiteren Verlosungen im laufenden Jahr dabei. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter: www.enbw.com/energiebox